Tag 16 – Die Bergziege und die Queenstown-Skyline

13. März 2014 at 14:53

Der heutige Tag begann anders, nämlich mit „Ausschlafen“ 🙂 d.h. anstatt halb Sieben war es diesmal halb Neun. (Naja, wer mich kennt der weiß, das hat lange nichts mit Ausschlafen zu tun). Wir sind dann erst mal in die City gegangen und haben dort schön gefrühstückt und nebenbei Karten an die lieben deutschen Verwandten und Freunde geschrieben. Danach ging die Fahrt Richtung Glenorchy und weiter ins „Paradise“. Ja so heißt diese Stadt hier wirklich. Im „Paradise“ wurden u.a. Teile des Herrn der Ringe von Lothlorien, Amon Hen und Isengart gedreht (auch X-Men Filme und Teile aus den Chroniken von Narnia). Leider war das Wetter nicht besonders gut und ausgeschildert war auf der unbefestigten Straße auch nichts. Somit kehrten wir etwas enttäuscht um und machten uns stattdessen wie eine Bergziege auf den Weg zu einem Aussichtspunkt, an dem man die Skyline von Queenstown gut sehen kann. Ich sage euch, diese „Wanderung“ sollte easy going und ein Short Walk sein. Wir brauchten reichlich eine Stunde und haben den Weg kaum erkannt, also nichts für mich. Die Sprüche meines Mit-Wanderers halfen da auch nicht viel. Innerlich habe ich geflucht :/. Was uns oben erwartete war jedoch sehr schön. Queenstown ist ja für seine Vergnügungsmöglichkeiten und die adrenalinsüchtigen Sportarten bekannt. Wir sahen viele Mountain-Biker die steilen Hänge herunter sausen. Wer will kann hier auch aus verschiedenen Höhen Bungee Jumpen. Wir haben uns heute mal dagegen entschieden (haha). Den Berg hinunter sind wir dank meiner Nörgelei mit der Seilbahn gefahren- sehr schön!